Warum sind Online-Casinos nur in Schleswig-Holstein erlaubt?

Glücksspielliebhaber müssen in Deutschland aufpassen. Im Unterschied zu vielen anderen Ländern sind Online Casinos in Deutschland nicht erlaubt – einzig im Bundesland Schleswig-Holstein gelten andere Regelungen.

Der Grund, warum nur in Schleswig-Holstein die Online-Variante erlaubt ist, erfahren Sie in diesem Artikel.

Die Gründe für das Verbot!

Viele Experten behaupten, dass Online Casinos deshalb verboten sind, damit die lokalen Casinos nicht unter Umsatzeinbußen leiden müssen. Aufgrund der immer beliebteren Online Spielbanken sank der Umsatz in vielen Spielbanken und Casinos. Vor allem die Besitzer dieser Lokalitäten wünschen sich das Verbot der Online Version.

Ein weiterer Hauptgrund ist, dass das Glücksspiel den Menschen in den finanziellen Ruin treiben kann. Ob dieses Verbot wirklich ein Hindernis für eine Person darstellt, die wirklich spielen möchte, sei dahingestellt. Suchtberater betonen, dass Menschen, die spielen möchten, immer einen Weg finden, es zu tun – egal, ob online oder offline.

Wie ist die aktuelle Situation in Deutschland?

Seit einigen Jahren werden im Fernsehen viele Werbespots von Online Casinos gezeigt, obwohl es eigentlich illegal ist. Die beliebten Online Spiele der bekanntesten Casinos können bei den Anbietern Hyperino, Onlinecasino.de oder Wunderino gespielt werden. In diesen Werbespots wird deutlich betont, dass nur Anwohner in Schleswig-Holstein mitspielen dürften.

Das Gesetz regelt nur das Spielen in den lokalen Casinos, während das Thema Online Casino gar nicht behandelt wird. Mit diesem Gesetz widersprechen sie aber dem europäischen Gesetz, was wiederum dafür sorgt, dass die Online Casinos nicht strafrechtlich verfolgt werden können. Obgleich bereits viele Diskussionen darüber geführt worden sind, gibt es noch keine einheitliche Meinung, ob das Glücksspiel nun erlaubt ist oder nicht.

Mehr Infos zu diesem Thema erfahren Neugierige hier: https://www.t-online.de/digital/id_86597356/online-casinos-darum-sind-sie-nur-in-schleswig-holstein-erlaubt.html.

Wie ist die Lage in Schleswig-Holstein geregelt?

Anders als in den anderen Bundesländern gilt in Schleswig-Holstein eine andere Regelung. Hier ist es nämlich erlaubt, online sowie auch in lokalen Casinos zu zocken. Egal, ob große oder kleine Casinos – das Glücksspielgesetz erlaubt es, dass Online Casinos und Wettanbieter legal betrieben werden können.

Im Jahre 2012 wurde ein neuer Glücksspieländerungsstaatsvertrag von 15 von 16 Bundesländern unterschrieben. Schleswig-Holstein hatte die Änderung nicht unterzeichnet und blieb bei ihrem Vorschlag, eigene Gesetze im Glücksspielbereich zu erstellen. Die CDU-FDP-Regierung hat sich damals für diesen Ausgang entschieden – sie wollten nämlich das Glücksspiel weiterhin legalisiert lassen.

Zu einem späteren Zeitpunkt erfolgte dann der Regierungswechsel und die SPD kam an die Macht. Wie vermutet, wollte diese Partei diese Lizenzen wieder rückgängig machen und das Glücksspiel im Internet wieder verbieten. Am Beginn durften die ausgeteilten Lizenzen an Casinos sowie Wettanbieter nur bis 2018 verlängert werden. Nach eingehender Prüfung wurden die Lizenzen aber wieder vergeben, da das Gesetz vorsieht, dass die Lizenzen dann verlängert werden müssen, wenn die Zahlungssituation des Casinos passt. So wurden die Lizenzen nun auf das Jahr 2021 verlängert.

Was hat sich bei der Ausarbeitung des neuen Vertrags verändert?

Zunächst wurden 20 Lizenzen für Anbieter von Sportwetten vergeben – diese wurden nun aufgehoben und das monatliche Limit, das für die Wetten eingesetzt werden durfte, beträgt monatlich 1.000 Euro.

Die verteilten Lizenzen sind nun bis Mitte 2021 gültig. Wenn alles gut läuft, dann können sie nochmals für weitere drei Jahre verlängert werden.

In diesem Zusammenhang wird klar, dass obgleich Schleswig-Holstein in Deutschland ist, seine eigenen Wege geht, wenn es um das Glücksspiel geht. So dürfen theoretisch Einwohner von Schleswig-Holstein ohne Probleme und vollkommen legal dem Glücksspiel nachgehen und Gewinne erzielen, während die anderen Bewohner unsicher sind, ob es erlaubt ist oder nicht. Wenn man im Casino Geld gewinnt, dann unterliegt der Gewinn nicht der Einkommenssteuer. Hier handelt es sich weder um ein Einkommen noch um eine Schenkung.

Aufgrund der transparenten Politik kann man als Kunde eines von Schleswig-Holstein lizenzierten Casinos sichergehen, dass es seriös ist. So macht das Spielen von Black Jack gleich viel mehr Spaß.

Fazit!

Deutschland ist bezüglich des Glücksspiels zweigeteilt. Bewohner von Schleswig-Holstein haben Glück und können sich dem Glücksspiel widmen – ohne Angst vor Strafen. Das restliche Deutschland befindet sich in einer Grauzone.

Das könnte Neugierige auch interessieren: https://www.focus.de/digital/internet/internet-casinos_aid_117468.html.