CBD Liquid – Dampfen für die Gesundheit

Mit Drogenkonsum hat das Dampfen von liquid Weed nichts zu tun. Eine Hanfplanze besitzt über 100 verschiedene Cannabidiole, das berauschende und psychoaktive THC ist in CBD Liquid für die E-Zigarette nicht enthalten. Vielmehr sind gesundheitsfördernde Substanzen in dem CBD Liquid beinhaltet, die sich in mehreren Bereichen positiv auf Ihre Gesundheit auswirken können. Hier wollen wir Ihnen kurz aufzeigen, wie die Rechtslage in Deutschland das Dampfen von THC – freien Liquids in elektronischen Zigaretten sieht, welche Wirkung dem liquid Weed zugesprochen wird und alle relevanten Informationen zum Thema CBD Liquid vermitteln.

Ist das Dampfen von Cannabis in der E-Zigarette erlaubt?

Die Länder der EU verfolgen eine unterschiedliche Drogenpolitik, als besonders liberal gelten die Schweiz und die Niederlande. In Deutschland dürfen Sie liquid Cannabis in der E-Zigarette dampfen, solange der THC-Gehalt einen Wert von 0,2% nicht überschreitet. In der Schweiz darf bis zu 1% THC im Liquid sein, in den Niederlanden ist das Marihuana-Rauchen generell geduldet und wird nicht strafrechtlich verfolgt.

Achten Sie beim Kauf von CBD Liquid im Internet darauf, dass das E-Liquid aus Deutschland verschickt wird. Dann können Sie sicher sein, dass es sich um ein legales Erzeugnis handelt, welches Sie ohne Konsequenzen in der E-Zigarette dampfen können. Beim Versand aus dem Ausland achten Sie darauf, dass die oben angegebenen Werte nicht überschritten werden.

Ist das Dampfen von CBD Liquid gesund?

Dem Cannabidiol CBD werden diverse für die Gesundheit positive Eigenschaften in wissenschaftlichen Untersuchungen attestiert. So soll CBD Liquid beim Dampfen in der E-Zigarette schmerzlindernd und entkrampfend wirken. Es kann bei einer Rauchentwöhnung helfen, da dem Liquid weder THC noch Nikotin zugesetzt sind. Bei starkem Konsum von Cannabis in Form von Joints, kann das Dampfen mit Cannabidiol Liquid den psychischen Störungen, wie Verfolgungswahn, entgegenwirken.

CBD Liquid besitzt keine berauschende Wirkung! Von Anwendern des Liquids in der E-Zigarette ist berichtet worden, dass sich das gedampfte Cannabidiol positiv auswirkt bei:

– Allen Arten von Angststörungen und Verwirrtheitszuständen

– ADHS und Unruhezuständen, sowie bei großer Aufregung (zum Beispiel bei Demenz)

– Schmerzen und Migräne

– Epileptischen und spastischen Anfällen

– Schlafstörungen, depressiven Gemütszuständen und bei einer posttraumatischen Belastungsstörung

– Menstruationsbeschwerden der Frau

– Frühzeitigem Samenerguss bei jungen Männern

Weiterhin soll die wohltuende Wirkweise von CBD Liquid bei einer Vielzahl unheilbarer Krankheiten eine Linderung der Symptome verschaffen. Dazu zählen nach Cannabidiol Erfahrungsberichten Alzheimer- und Demenzerkrankungen, Asthma und andere Überempfindlichkeitserkrankungen, HIV-Infektionen, Krebs und noch viele andere. Das Dampfen von Cannabidiol Liquid regt den Appetit an und wirkt so positiv einem Gewichtsverlust entgegen.

Welche Hanfsorten werden zur Herstellung von CBD Liquid verwendet?

Generell wird bei Hanfpflanzen zwischen sativa und indicativa unterschieden. Der indische Hanf (indicativa) wird zur Produktion von Hanffasern angebaut, es handelt sich um einen qualitativ hochwertigen Nutzhanf. Sativa, oder „echter Hanf“, enthält das psychoaktive Cannabidiol THC meist in großen Mengen und besitzt eine stark berauschende Wirkung. Noch mehr Infos zu CBD Liquid finden Sie auf dieser Internetseite.

Für die Produktion von CBD Liquid zum Verdampfen in E-Zigaretten kommen unter anderem folgende Hanfsorten zum Einsatz, welche einen besonders hohen Gehalt an dem gesundheitsfördernden Cannabidiol CBD enthalten:

Super Silver Haze

20% indica / 80% sativa

Shark Shock CBD (Dinafem)

80% indica / 20% sativa

CBD Yummy

30% indica / 70% sativa

CBD Skunk Haze (Dutch Passion)

indica / sativa etwa zu gleichen Anteilen

Critical Kush

90% indica / 10% sativa

Alle Hanfsorten sind durch eine gezielte Züchtung miteinander so kombiniert und untereinander gekreuzt, dass das schädliche THC möglichst leicht aus den Hanfblüten extrahiert werden kann und in CBD Liquid nach der Herstellung nicht mehr vorhanden ist. Die oben aufgezählten Hanfsorten enthalten dafür durch professionelle Zucht von ausgewählten Gärtnern einen besonders hohen Anteil des wohltuenden Cannabidiol CBD und werden nach strengen Qualitätskontrollen in Deutschland und im Ausland angebaut.

Es ist nach der aktuell gültigen Gesetzeslage in Deutschland nicht gestattet, diese oder andere Marihuanapflanzen zu kaufen oder Cannabis anzubauen. Auch für den reinen Eigenbedarf aus den oben genannten positiven Gründen ist das Kaufen von Hanfsamen in Deutschland derzeit verboten. Liquid Weed selbst herstellen für das Dampfen in einer E-Zigarette ist also unter der derzeitigen Gesetzeslage nicht möglich.

Welche Dosierung von Cannabidiol ist sinnvoll?

Anfänger sollten sich nur langsam an CBD Liquid herantasten und mit einer kleinen Menge beim Dampfen beginnen. Der natürliche Wirkstoff Cannabidiol kann bei jedem Menschen unterschiedlich stark anschlagen. Solange keine Nebenwirkungen auftreten, und Sie sich nach dem Dampfen von liquid Weed harmonisiert und entspannt fühlen, haben Sie die optimale Dosierung für sich gefunden.